Warum sollten Sie die Insel Brač besuchen?

Tradition

Die Inseln sind ein enormer Teil der geographischen und nationalen Identität Kroatiens. Wenn Sie nach Kroatien kommen, dann sollten Sie wenigstens eine kroatische Insel besuchen. Und warum nicht gerade Brač?!
Der Tourismus auf der Insel Brač begann im Jahre 1923 in Bol. Mit Dubrovnik und Opatija hat Bol eine der ältesten touristischen Geschichten in Kroatien. Zusammen mit einigen anderen Reisezielen wie Rovinj, Split, Plitvice, Hvar, Korčula und Dubrovnik ist Bol einer der attraktivsten Orte in Kroatien (sagen Sie mir bloß nicht, Sie meinten, es handelt sich um ein noch nicht entdecktes Reiseziel).

view of Bol  and its vineyards, Brač island, Croatia

Strände

Zlatni Rat, der berühmte Strand in Bol, ist vielleicht der bekannteste und der schönste Strand in Kroatien. Aber, wie es die Inselbewohner gerne sagen, ist dieser Strand nicht der einzige hier. Die ganze Südseite der Insel Brač verfügt über wunderschöne Geröllstrände. Das Geröll ist hier besonders fein, weich unter den Füßen und perfekt abgerundet. Das Beste ist, dass es neben dem Strand Zlatni Rat auf anderen Stränden überhaupt keinen Trubel gibt, besonders gleich nachdem man Bol verlässt.

Zlati Rat ( Golden Cape  beach ) Brač island, Croatia

Gastronomie

Es scheint, dass die Inseln in ihrem eigenen Rhythmus leben und wenn wir eine kroatische Insel besuchen, geht es uns, als ob wir einen Schritt in die Vergangenheit gemacht hätten. Das Gemüse und Obst haben hier einen besseren Geschmack, der uns die Erinnerungen an die Kindheit zurückruft (ja, die ganze Zeit haben wir uns selbst gesagt, dass dies der Geschmack ist, den die Nahrung haben sollte!) und Olivenöl finden Sie hier in Fülle (Brač ist besonders durch Olivenöl, Lammfleisch, Schafskäse und Mandarinen bekannt) und für den frischen Fisch lohnt es sich zu sterben!

food-brac

Wein

Die Weintraube wird hier seit uralten Zeiten angebaut. Die Weinwirtschaft war schon immer ein wichtiger Teil der Inselwirtschaft und ist auch heute von großer Bedeutung. Die Südhänge der Insel sind nach der geographischen Lage und der Geländeform sehr dem Gebiet Dingač auf der Halbinsel Pelješac ähnlich. Plavac mali, die kroatische autochthone Weinsorte, wurde schon seit Jahrhunderten auf Brač angebaut und so wird auch heute ihr Anbau, gemeinsam mit anderen Weinsorten wie etwa Pošip, Vugava, Chardonnay und Merlot in größeren Mengen fortgesetzt.

vino

Lage

Insel Brac ist die höchste Insel an der Adria (Vidova Berg 778m – Oberfläche 395 km) und belegt Größe nach den dritten Platz zwischen 1200 Insel und Inselchen an der kroatischen Küste. Brač gehört zu dem sonnigsten Adriatischen Gebiet, wo es im Jahr mehr als 2700 Sonnenstunden gibt. Durchschnittliche Wärmegrad 23,8°C in der Sommermonaten und 8,6°C in der Winterferien.

Der Name Brač wird zum ersten Mal in X Jh erwähnt und man glaubt, er leitet sich vom Wort „Hirsch“ (ilyrisch Brenton, griechisch elephus) ab. Die Insel Brač wird auch als Bretanida und Elaphus erwähnt.

Brač ist stolz auf seine zahlreichen archäologischen Kappellen, altchristliche Basiliken und Klöster.

Neben der Viehzucht, Olivenwirtschaft und Weinwirtschaft ist auch die Steinschneidekunst eine
bedeutsame Tätigkeit. Der Stein von dieser Insel ist weltbekannt und wurde auch zum Bau vieler bekannter Bauwerke gebraucht (das Weisee Haus in Washington).
Mildes Klima, bezaubernde Natur, klares Meer und wunderschöne Badestrände, sowie reiche archäologische Fundstätten diese Insel unwiderstehlich dar. So hat man triftige Gründe um zu sagen, dass diese Insel die Perle der kroatischen touristischen Angebote wird.

Die Insel auf den ersten Blick

Die beste Zeit für den Besuch dieser Insel ist vom Juni bis September. In dieser Periode haben Fähren einen regelmäßigen Fahrplan, alle Gebäude sind geöffnet und aktiv, das Wetter ist schön und das Meer warm. Im August ist Hochsaison und zu dieser Zeit können Sie Warteschlangen vor Fähren, hohe Unterkunftspreise und allgemein einen großen Trubel auf den attraktiven Stränden erwarten. Wenn Sie den August meiden können, wäre es wahrscheinlich auch gut so.

Unterkunft auf der Insel Brač: Das größte Unterkunftsangebot finden Sie in Bol: von großen Hotelanlagen, kleinen Familienpansionen, bis zu Appartements und Campingplätzen, kann Bol bieten, was Sie Ihr Herz begehrt. In anderen Orten gibt es keine großen Hotels (was nicht wirklich schlecht sein muss) und das Unterkunftsangebot basiert auf privaten Appartements und Zimmern. Die Preise variieren abhängig von der Saison, dem Ort und dem Unterkunftstyp.

Transport auf der Insel Brač: Fähren, die die Insel mit dem Festland verbinden, fahren täglich aus Split und Makarska. Der Einzelfahrschein von Split nach Supetar für zwei Erwachsene und ein Auto kostet 230 Kuna. Es gibt auch eine Katamaranlinie, die ganzjährig die Insel mit Split und mit der Insel Hvar verbindet.
Auf der Insel Brač gibt es auch einen kleinen Flughafen, der meistens für die Charterflüge benutzt wird. Im Sommer gibt es regelmäßige Charterflüge aus Wien nach Brač. Das wichtigste Transportunternehmen ist Autotrans. Alle Inselorte sind mit Supetar durch eine Direktlinie verbunden, während die Busverbindungen zwischen anderen Orten nicht immer direkt sind. Die Busse haben einen unterschiedlichen Fahrplan in der Sommer- und Winterperiode. Einen detaillierten Fahrplan finden Sie im Internet auf der Internetseite von Autotrans. Der Einzelfahrschein von Supetar nach Bol kostet 40 Kuna.

Gastronomie auf der Insel Brač: Restaurants auf der Insel Brač sind in der Regel etwas teurerer als die Restaurants auf dem Festland. Trotzdem gilt das vor allem für die Fleischgerichte und weniger für die Meeresfrüchte. Die Meeresfrüchte sind hier ausgezeichnet und kommen frisch aus der Adria.
Lammfleisch ist das populärste Fleisch auf der Insel Brač und wird fast überall serviert. Ein leichtes Mittagessen bezahlen Sie ungefähr 8 Euro und eine Portion von Meeresfrüchten, zum Beispiel, Scampi 140 Kuna, während adriatische Calamari 120 Kuna kosten. Frisches Fisch wird auf Kilo verkauft, und für lokalen Weißfisch (wie etwa Seeteufel, Seebarsch oder Ähnliches) bezahlen Sie mindestens 340 Kuna pro Kilo. Eine Lammfleischportion kostet im Restaurant 90 Kuna oder ein Kilo 220 Kuna.

Strände auf Brač: der Hauptgrund, warum so viele Menschen die Insel Brač besuchen, sind ihre Strände. Die Südhänge sind steiler, aber sie verbergen einige der besten Strände Kroatiens. Die Nordküsten gehen schrittweise nach unten und hier können Sie Kies-, Felsen- oder sogar Sandstrände finden.
Der berühmteste Strand, nicht nur auf der Insel Brač, sondern auch in ganz Kroatien ist Zlatni Rat. Der Strand befindet sich in Bol. Die anderen renommierten Strände dieser Insel sind: Sandstrand Lovrečina, Paklina auf dem Ostende von Bol, Murvica und Vela Farska westlich von Bol, Tičja Luka und Ratac in Povljie, und die Buchten Lučica und Osibova in der Nähe von Milna.

Ausflugsziele auf der Insel Brac

1bBol – Baden und Sonne tanken an einem der „ 40 schönsten Strände auf dieser Erde“.
Besuchen Sie «Zlatni rat», einer der offiziell anerkannten, weltweit schönsten Stränd. Tagsüber der ideale Ort für Surfer und Wassersportler (mit umfangreichem Familien-Freizeitangebot: Wasserski, Banana – Boat, uvm.), abends ein ruhiger Ort für idyllische Spaziergänge durch Pinienhaine entlang dem Meer. Für diejenigen, die auch abends und nachts etwas erleben wollen, bieten Cafes und Cocktailbars im Stadtkern ausreichend Möglichkeiten sich zu amüsieren, oder auf der Tanzfläche die Nacht durchzutanzen. Bol,ca. 30 Autominuten von Ihrem Domizil entfernt, eignet sich ausgezeichnet für Tagesausflüge. Unser Tip – Besuchen Sie Bol nicht nur tagsüber sondern auch abends!!!

islandbrac-map

2bVidova gora – Wandern Sie bis zum Gipfel des höchsten Berges der kroatischen Inseln (778 m) und genießen die Aussicht auf benachbarte Inseln und den Strand «Zlatni rat».
Der Berg ist auch mit dem PKW zu erreichen. Die Entfernung von unserem Haus beträgt ca. 20 KM. Unser Tip – Die Fotokamera auf keinen Fall vergessen! Oder für ganz Mutige: Paragliding!

 

3bStrand «Lovrećina»
Die Sandbucht «Lovrećina» ist ca 10 KM entfernt und mit dem Pkw zu erreichen .Unser Tip: Strandutensilien und Kinderspielzeug nicht vergessen!

 

 

4bWüste Blace(
das Wort „Wüste“ bedeutet hier im kroatischen „unzugänglich“ und „schwer erreichbar“ und ist nicht mit dem allgemein vorherrschenden Begriff Wüste gleichzusetzen).
Die Wüste „Blace“ ist ein natürlicher und unberührter Ort, bei dem die Zeit stillzustehen scheint. Katholische Mönche haben hier einst in einem kleinen Städtchen Zuflucht vor den Türken gesucht. „Blace“ ist von unseren Appartements mit dem Pkw nach einer kurzen Fahrt von 10 KM zum Parkplatz zu erreichen.Für den sich anschließenden ca. 3 KM langen Fußmarsch zum Unterschlupf der Mönche ist auf festes und bequemes Schuhwerk zu achten. Unser Tip – Die Fotoausrüstung sollte nicht fehlen!

 

5bBesuchen Sie die Inselhauptstadt Supetar –Ein kleineres Städtchen mit, Hotels, Restaurants und wunderschönen Stränden.
Sie erreichen die Stadt in 5 Autominuten (2-3 KM Entfernung zu unseren Appartements). Die Stadt ist auch problemlos zu Fuß zu erreichen.

 

Weitere Ortschaften auf der Insel Brač.
Sutivan- 4 KM, Milna (Yachthafen)- 15 KM, Splitska – 7 KM, Postira – 9 KM.
Wenn Sie gern mit dem Fahrrad unterwegs sind, bietet die Insel für jeden ( je nach Fitness) unterschiedliche Touren.
In den Orten Supetar, Bol und Sutivan … finden Sie umfangreiche Freizeitangebote wie Tennis, Tauchschulen, Bootsvermietungen uvm.

  • Die Insel bietet mit ihren vielen Restaurants neben einer ausgezeichneten, heimischen mediterranen Küche auch eine internationale Gastronomie . Für Genießer und Liebhaber guter Weine, frischer Fischgerichte, genauso wie für Pizza und Pasta bleibt kein Wunsch offen.
  • Auf der Insel ist ein Netz öffentlicher Verkehrsmittel vorhanden, das es dem Gast ermöglicht, sein Ziel in kurzer Zeit auch ohne eigenes Auto zu erreichen.

Praktische Informationen

jadrolinija

  • Fähren Richtung Insel Brač fahren aus Split (nach Supetar) und Makarska (nach Sumartin). Das wichtigste Fährenunternehmen ist die nationale Transportgesellschaft – Jadrolinija.
  • Die Fähre aus Makarska fährt seltener (sowohl im Sommer als auch im Winter) und verfügt über kleinere Kapazitäten (bis zu 25 Wagen)
  • Die Fähre hat zwei Fahrpläne: einen Winterfahrplan (vom Oktober bis Mai); und einen Sommerfahrplan (vom Juni bis September)
  • Während der Hochsaison (Juli, August) sollten sie wenigstens 2 Stunden vor der Abfahrt ankommen um sicher zu sein, dass Sie auf die gewünschte Fähre kommen (eine Stunde und dreißig Minuten werden vielleicht nicht ausreichen; wir haben es geschafft, aber wir schifften uns buchstäblich als die letzten ein)
  • Die Fähre von Split nach Supetar fährt 50 Minuten, und die von Makarska nach Sumartin fährt 60 Minuten
  • Wenn Sie ohne Auto ankommen, können Sie von Bol nach Split mit dem Katamaran fahren
  • Die Busse auf der Insel fahren selten und sie sind sehr langsam
  • Die Straßen sind gut und sicher; obwohl die Straße, die nach Bol führt, schlängelig, steil und mit vielen Serpentinen ist (aber der Blick ist wunderschön!)
  • Bol ist der populärste Zielort für Touristen, mit dem größten Angebot und den schönsten Stränden. Wenn Sie ruhige, kleine Orte nicht mögen, gehen Sie direkt nach Bol (und umgekehrt).